+++ Transferticker: Sevill? Ja! +++

Gehen Maxi Wöber und Munas Dabbur bald gemeinsam zum Barbershop? Nicht nur bei Dauer-Schneechaos in Mitteleuropa ist Sevilla eine gute Option.

Autorenbild
Hauptsache Sport Gerhard Öhlinger
Linksfuß trifft Goldsteak: Maxi Wöber macht den Abflug.  SN/gepa
Linksfuß trifft Goldsteak: Maxi Wöber macht den Abflug.

Für "De Telegraaf" ist es glasklar: Ajax-Verteidiger Maxi Wöber zieht es zum FC Sevilla, mutmaßlich auch künftige Heimat von Munas Dabbur. Die Vereine befänden sich "in intensiven Verhandlungen um den Linksfuß", heißt es. Und auch der restliche Körper des ÖFB-Teamspielers ist in den rund 10 Millionen Euro Ablöse schon enthalten.

Stichwort Dabbur: Sein (Noch?)-Sportchef Christoph Freund erinnert daran, dass der Israeli noch Vertrag hat. Wir vermuten: Die nächste Kopfwäsche erhält Munas nicht im Barbershop seines Vertrauens.

"Schösswendter ist so gut wie durch", lautet eine Boulevard-Schlagzeile. Der gute Mann muss seine e Zeit in Berlin hauptsächlich am Currywurst-Grill verbracht haben.

Benfica pfuscht Wolfsberg ins Transfergeschäft. Meldet nicht die "Tagespresse", sondern die "Kleine". Ja, Kevin Friesenbichler hatte tatsächlich einmal Vertrag beim Europacupsieger und gehört noch immer den Portugiesen.

Aufgerufen am 21.08.2019 um 01:31 auf https://www.sn.at/kolumne/hauptsache-sport/transferticker-sevill-ja-63875428

Schlagzeilen