Saalbach zittert vor Sturmtief "Sabine"

Autorenbild

Eines kann man den Saalbachern wahrlich nicht vorwerfen: Dass sie es sich einfach machen würden. Nach der kurzfristigen Übernahme der Weltcuprennen, die in China wegen des dort herrschenden Coronavirus abgesagt wurden, und der Verschiebung der Europacup-Rennen auf Mitte März (wodurch man ab 16. März eine Art Europacup-Speed-Finale für Damen und Herren erhält), hatte man in der Vorwoche mit Regen bis in hohe Lagen zu kämpfen. Dennoch konnte SLSV-Boss und Ski-Club-Obmann Bartl Gensbichler am Sonntag verkünden, dass die Strecke fertig präpariert ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.01.2021 um 10:44 auf https://www.sn.at/kolumne/im-skizirkus/saalbach-zittert-vor-sturmtief-sabine-83223850