Was ein Passwort sicher macht - und wie man es sich merkt

Wer sich an ein paar simple Tipps hält, schützt das Handy, den Arbeitsrechner oder das Bankkonto ungleich besser.

Autorenbild
 SN/pixabay/mohamed hassan

Ja, es gibt ihn wirklich. Den "Welt-Passwort-Tag". Jeden ersten Donnerstag im Mai wird er begangen. Und auch wenn er auf den ersten Blick wie einer der vielen im Spaß geborenen Gedenktage wirkt, birgt der "World Password Day" durchaus einen gewissen Nutzen. Der Tag erinnert daran, wie abhängig wir von Passwörtern sind. Und wie wichtig es ist, auf diese zu achten. Etwa um unser Handy, unser Bankkonto oder unseren Arbeitsrechner zu sichern. Doch was ist wirklich sicher?

Zumindest bei ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.10.2020 um 03:23 auf https://www.sn.at/kolumne/klick-fit/klickfit-was-ein-passwort-sicher-macht-und-wie-man-es-sich-merkt-87259135