Schmuddelkinder? Aber wo.

Ausgerechnet jene, die sich bis vor Kurzem als eherne FPÖ-Gegner gerierten, verhelfen Kickl & Co. nun zu einem fulminanten Comeback auf der politischen Bühne.

Autorenbild
Trotz Ibiza-Videos ist die FPÖ plötzlich ein gefragter Partner.  SN/www.picturedesk.com
Trotz Ibiza-Videos ist die FPÖ plötzlich ein gefragter Partner.

Nur damit es nicht in Vergessenheit gerät: Am Beginn der Turbulenzen, die vor zwei Wochen ihren Anfang genommen haben und wohl nicht vor Jahresende ihren Abschluss finden werden, stand ein freiheitlicher Parteichef, der sich dabei ertappen ließ, wie er prahlerisch die halbe Republik an eine vermeintliche russische Oligarchin verscherbeln wollte. Ein beispielloser Vorgang, der seltsamerweise nicht die Folgen hatte, die man vermuten würde.

Denn selbstverständlich sollte man jetzt annehmen, dass sich die FPÖ nach dieser Selbstentlarvung ihres langjährigen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.10.2020 um 04:11 auf https://www.sn.at/kolumne/kollers-klartext/klartext-schmuddelkinder-aber-wo-71166478