Die Zeit bringt auf Mariabichl ein Stück Sonne ins Leben

Autorenbild

Die weiß-gelbe Fassade und die beiden Zwiebeltürme von Maria Bühel sind weitum zu sehen. Die Wallfahrtskirche thront hoch über Oberndorf und Laufen, in einer Prachtlage mitten im Grün und mit Blick ins Gebirge. Ein heiterer Anblick, vor allem an diesem wunderschönen Frühlingstag. Die gemalte Sonnenuhr auf dem westlichen Kirchturm verstärkt diese Wirkung noch einmal.

In ihrem Zentrum steht ein gelbes Sonnengesicht, für die Zeitanzeige sorgen römische Ziffern und Sonnenstab. Das Prinzip funktioniert von alters her gleich, die Schattenspur ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.05.2021 um 09:47 auf https://www.sn.at/kolumne/kulturklauberin/die-zeit-bringt-auf-mariabichl-ein-stueck-sonne-ins-leben-103062577