Dieser Hellbrunner Steinbock hat "die Hitz nicht leiden mögen"

Autorenbild
War er anno 1617 der erste Steinbock im Tiergarten Hellbrunn?  SN/schlossverwaltung hellbrunn
War er anno 1617 der erste Steinbock im Tiergarten Hellbrunn?

Ein Prachtexemplar von einem Steinbock ist auf dem 400 Jahre alten Gemälde im Schloss Hellbrunn verewigt. Laut Inschrift wurde er 1617 in den hochfürsterzbischöflichen Tiergarten des Markus Sittikus gebracht. Ein Maler bildete das "ansehenliche" Tier dann naturgetreu ab.

...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 09.08.2020 um 01:10 auf https://www.sn.at/kolumne/kulturklauberin/dieser-hellbrunner-steinbock-hat-die-hitz-nicht-leiden-moegen-90795823