Ein altes Grenzzeichen, das die Region verbindet

Autorenbild

Wie trennend eine Staatsgrenze für Nachbarregionen in Salzburg und Bayern sein kann, haben die vergangenen Coronamonate schmerzlich gezeigt. Die Grenze in der Europaregion Salzburg - Berchtesgadener Land - Traunstein rückte ins Bewusstsein, seit ein paar Tagen ist sie immerhin wieder ungehindert passierbar. Die Kulturklauberin hat diese Gelegenheit gleich genutzt, um an ein salzburgisch-bayerisches Grenzzeichen zu erinnern.

Die fast 300 Jahre alte Grenzsäule steht nahe der Salzach flussabwärts von Tittmoning. Hier in der Nonnreiter Enge wälzt sich der Fluss ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.10.2020 um 12:58 auf https://www.sn.at/kolumne/kulturklauberin/ein-altes-grenzzeichen-das-die-region-verbindet-89061751