Die "Reporterfabrik" gibt Nachhilfe in politischer Bildung

Ein deutsches Digitalprojekt soll das Medienwissen der Bürger steigern und den Journalismus stärken. Das ist ein Fall zum Mitmachen.

Autorenbild

Die Politik teilt vieles ausgerechnet mit ihrem logischen Gegenüber, dem Journalismus. Die größte gemeinsame Schnittmenge dieser beiden Kraftfelder der Öffentlichkeit ist allerdings eine weitverbreitete Verständnislosigkeit für ihre grundsätzlichen Funktionsweisen. Dieses unterentwickelte Wissen über Rahmenbedingungen in der Politik bildet die Basis für viele demokratiegefährdende Entwicklungen infolge von Digitalisierung und vor allem Social Media. Doch die Politik steht noch vergleichsweise gut da im Vergleich zum Journalismus. Über ihre Zwänge und Möglichkeiten lässt sich heute leichter denn je nahezu alles recherchieren - und ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.11.2020 um 11:35 auf https://www.sn.at/kolumne/mediathek/mediathek-die-reporterfabrik-gibt-nachhilfe-in-politischer-bildung-65002768