ORF-Rekordquoten sind die beste Antwort zur FPÖ-Kampagne

Aktion gegen GIS startet zur Unzeit. Quoten des ORF feiern eine Hochzeit. Sein Stiftungsrat ist neu, kann aber vorerst nicht tagen.

Autorenbild

"Vom richtigen Zeitpunkt". Zumindest dieser Titel des Esoterik-Bestsellers zur Kraft des Mondes wird Norbert Hofer noch beschäftigen. Denn das Timing des FPÖ-Chefs ist total missglückt. Das Momentum gegen die blaue Anti-GIS-Kampagne könnte kaum stärker sein.

Ausgerechnet am Montag um 18.30 Uhr verkündete Hofer via Facebook sein "starkes Zeichen gegen die ORF-Zwangsgebühren" daheim in Pinkafeld. Er habe die Empfangsteile aus seinen privaten TV-Geräten ausbauen lassen. Eine Viertelstunde später war Vollmond. "Günstig für den Fischfang" steht dazu im Kalender. Reiche ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2021 um 07:44 auf https://www.sn.at/kolumne/mediathek/orf-rekordquoten-sind-die-beste-antwort-zur-fpoe-kampagne-84802153