Auch Jürgen Melzer im Halbfinale ist der "Wahnsinn"

Österreichs Routinier sorgte zum zweiten Mal als "Entfesslungskünstler" für einen nervenaufreibenden Doppel-Sieg bei den ATP Finals in London. Der Traum vom Titel - es wäre die Krönung seiner Karriere - lebt.

Autorenbild
Mehrmals mit dem Rücken zur Wand und nun im Halbfinale: Edouard Roger-Vasselin und Jürgen Melzer. SN/afp
Mehrmals mit dem Rücken zur Wand und nun im Halbfinale: Edouard Roger-Vasselin und Jürgen Melzer.

Österreich ist im Halbfinale der ATP Finals in London nicht nur durch Dominic Thiem vertreten. Jürgen Melzer gewann an der Seite von Edouard Roger-Vasselin auch das zweite "Endspiel" um den Einzug ins Halbfinale - und das wiederum auf nervenaufreibende Art und Weise in der Form eines Entfesselungskünstlers. Hatte das Duo im zweiten Gruppenmatch fünf Matchbälle abgewehrt, so standen die beiden am Freitag zwei Punkte vor dem Aus. Doch Melzer/Roger-Vasselin schafften im letzten Augenblick das Rebreak zum 5:5. Schon ein Satzverlust ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 06:29 auf https://www.sn.at/kolumne/netzroller/auch-juergen-melzer-im-halbfinale-ist-der-wahnsinn-95929504