Kurzinterview mit Agassi

Autorenbild

Zum 50er des Tennisparadiesvogels, wie Andre Agassi in seiner Karriere aufgrund seines schrillen Outfits von Beobachtern genannt wurde, gilt es auf eine persönliche Erinnerung zurückzublicken. Im Frühjahr 1994 war der Superstar der Szene, der seine Fans zum Hyperventilieren brachte, für das Tennisturnier in der Wiener Stadthalle verpflichtet worden. Beim Tennisroulette in Monte Carlo, damals schon eines der prestigeträchtigsten Turniere, sollte dieser Schachzug bekannt gegeben werden. Und so bat mich Wiens Turnierberater Peter Feigl, im Jahr 1979 noch selbst die Nummer ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.10.2020 um 09:38 auf https://www.sn.at/kolumne/netzroller/kurzinterview-mit-agassi-86856316