SN.AT / Kolumne / Pole Position / Pole Position

Formel 1: Max Verstappen stürzt Red Bull in eine Stimmungskrise

Der Formel-1-Weltmeister stellte in Brasilien eindrucksvoll unter Beweis, dass er ein Egoist der Sonderklasse ist. Mit seinem Verhalten schadet der 25-jährige Niederländer aber nicht nur sich selbst, sondern auch seinem Rennstall Red Bull Racing sowie Teamkollege Sergio Pérez.

Michael Switil
Sergio Pérez ist momentan nicht gut auf Max Verstappen zu sprechen.

"Das zeigt, wer er wirklich ist", schimpfte Sergio Pérez nach dem Grand Prix von Brasilien in der Formel 1 über seinen Teamkollegen Max Verstappen. Der amtierende Weltmeister hätte seinen Red-Bull-Kollegen vor der Zielflagge vorbeilassen sollen, weil Pérez noch um den Vize-Weltmeistertitel kämpft. Obwohl Verstappen seinen zweiten WM-Titel schon seit mehreren Wochen in der Tasche hat, half der 25-jährige Niederländer seinem loyalen Teamkollegen nicht. "Ich habe euch schon letzten Sommer gesagt, dass ihr das nicht noch einmal von mir verlangen sollt, ...

KOMMENTARE (0)