Lebt alte F1- Rivalität in der Formel E auf?

Autorenbild
Champions-Getuschel: Lewis Hamilton (li.) und Fernando Alonso.  SN/gepa pictures
Champions-Getuschel: Lewis Hamilton (li.) und Fernando Alonso.

Die Formel 1 fährt Sonntag (Start 8.10 MESZ) in Schanghai ihren 1000. Grand Prix (seit 1950). Die Formel E mit Elektroantrieben bestreitet schon heute, Samstag, in Rom ihren 52. E-Prix (seit 2014). Doch immer öfter hört man die Frage, ob die Formel E dem Trend der Zeit entsprechend einmal die Formel 1 ablösen könnte. Einer, der der Elektroserie einiges zutraut und von dem man diese Äußerung kaum erwartet hätte, ist ausgerechnet der Langzeitpromotor der Formel 1, Bernie Ecclestone. Der sagte ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.10.2020 um 08:41 auf https://www.sn.at/kolumne/pole-position/lebt-alte-f1-rivalitaet-in-der-formel-e-auf-68694631