Männer, die Steaks holden

Autorenbild

Was, so fragt man sich, was hat man früher ohne englische Ausdrücke gemacht? Man kann sich ein Leben ohne sie gar nicht mehr vorstellen. Ein Beispiel: Vor Jahren bürgerte sich bei Journalisten die Sitte (oder vielleicht auch Unsitte) ein, vor wichtigen politischen Sitzungen beim Saaleingang Posten zu beziehen, den eintreffenden Politikern nach Strauchdieb-Art den Weg zu verstellen und sie zu fragen, was bei der Sitzung denn so passieren wird.

Die älteren Kollegen rümpften ob dieser neuartigen journalistischen Mode ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2020 um 01:57 auf https://www.sn.at/kolumne/purgertorium/maenner-die-steaks-holden-66415453