Neues vom ÖVP-Parteitag oder: Der Kalif von Graz

Die anstehende Obmannwahl in der Volkspartei hat viel mit einem Märchen aus 1001 Nacht zu tun.

Autorenbild

Zum wiederholten Male musste Sebastian Kurz am Wochenende dementieren, beim kommenden ÖVP-Parteitag an die Spitze der Partei zurückzukehren. So viele Dementis machen stutzig. Sollte es am Samstag in Graz etwa doch eine Überraschung geben?

Die Sache erinnert an ein Märchen aus 1001 Nacht (zirka aus der 330). Da stirbt in einer Stadt der alte Kalif ohne Nachkommen. Nicht wissend, wer nun den Thron besteigen soll, begibt sich das Volk vor das Stadttor und beschließt, dass der erste, der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.05.2022 um 08:05 auf https://www.sn.at/kolumne/purgertorium/neues-vom-oevp-parteitag-oder-der-kalif-von-graz-121079185