Die Grünen haben ein Recht auf Welpenschutz

Die Kritik an den Anfangsschritten der grünen Regierungsmannschaft kommt viel zu früh. Reden wir nach den ersten 100 Tagen weiter.

Autorenbild

Was ist nur mit den Grünen los? Im Wahlkampf haben sie die ÖVPler noch als "türkise Schnösel" bezeichnet - und jetzt spulen sie gemeinsam mit ihnen PR-Termine in Polizeiinspektionen ab, streichen den U-Ausschuss im Parlament zusammen und inszenieren eine Regierungsklausur ohne Inhalte …

So und ähnlich tönt es derzeit von überall der grünen Regierungsmannschaft entgegen, wobei vor allem drei Quellen auszumachen sind. Erstens sind es die Oppositionsparteien, die bei jeder Gelegenheit den tierischen Vergleich strapazieren, die Grünen würden ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.09.2020 um 10:59 auf https://www.sn.at/kolumne/purgertorium/politik-pur-die-gruenen-haben-ein-recht-auf-welpenschutz-82891825