Unterirdische Verkehrspolitik

Autorenbild

Wenn ich mich ein paar Tage hintereinander auf Salzburgs Bühnen herumtreiben darf, fahre ich oft mit dem Obus bis Obergnigl, um von dort auf den Gaisberg zu wandern. Zurück in die Stadt nehme ich wieder den Bus, was manchmal länger dauert, weil der Gipfelbereich bis weit in die Fahrbahn hinein dermaßen mit Pkw zugepflastert ist, dass die bemitleidenswerten Chauffeure keine Chance haben, auf der dafür vorgesehenen Schleife zu wenden. Am vergangenen Wochenende dürfte dort wohl wieder so eine Blechlawine abgegangen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.01.2022 um 05:35 auf https://www.sn.at/kolumne/querschlaeger/unterirdische-verkehrspolitik-115373668