Danke, gleichfalls

Autorenbild
Spitze Feder Martin Behr

Wie gut, dass es das Internet gibt. Denn: Jetzt, also 2018 Jahre nach dem ersten Kindesschrei im Stall zu Bethlehem, ist durch eine Umfrage geklärt, was man auf "Frohe Weihnachten" antworten soll. Wie dem Portal "Gute Frage" zu entnehmen ist, erwidern 38 Prozent "Danke, Ihnen auch". Immerhin 30 Prozent sind unschlüssig. Ihr Argument: Es komme darauf an, wer einem "Frohe Weihnachten" wünsche. 23 Prozent geben "Danke, gleichfalls" zur Antwort, sieben Prozent präferieren "Danke, ebenso". Die noch prägnantere Antwort - "Gleichfalls" - scheint nicht auf. Warum? Gute Frage. Die inflationären Weihnachtswünsche bergen die Gefahr des Abstumpfens in sich. In einem Kaufhaus gehört: "Und, wo geht's hin zu Weihnachten?" "Danke, gleichfalls."

Aufgerufen am 26.11.2020 um 02:07 auf https://www.sn.at/kolumne/spitze-feder/danke-gleichfalls-62567578

Kommentare

Schlagzeilen