Spurensuche im Gebets-Vorraum

Autorenbild

Nach dem Überfall auf Wiener Ordensmänner fragt der Taxler türkischer Herkunft auf der Strecke, was man von dieser Geschichte halte. Und will wissen, was es denn in einer Kirche überhaupt zu stehlen gebe. Man erklärt und fragt zurück: Was kann aus einer Moschee entwendet werden? Die Antwort kommt prompt: "Schuhe!" - denn Gläubige müssen sie ausziehen, bevor sie ihr Gebet beginnen. Bei einer roten Ampel tippt der Lenker auf seinem Handy und zeigt Videos aus Moschee-Überwachungskameras. "Das fehlt in Österreich", ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2021 um 01:42 auf https://www.sn.at/kolumne/spitze-feder/spurensuche-im-gebets-vorraum-63362419