Zeitvertreib im Stau wie dazumal

Autorenbild

Vier Erwachsene in einem mit Skisachen vollgefüllten Mittelklassewagen. Zwölf Stunden Reise, davon fünf im Stau, manchmal im Schritttempo. Da kann die Luft ganz schön dick werden. Nicht so, wenn sich "Mama" an ihre kreative Zeit zurückerinnert, als sie noch die Kinder auf langen Fahrten bei Laune halten musste. "Na gut! Spielen wir halt Stadt-Land-Fluss", sagt sie. Ohne Zettel natürlich. In alphabetischer Reihenfolge werden Länder, Städte, Flüsse und Seen, Tiere, Speisen, am Schluss sogar Hunderassen aufgezählt. Blöd, wenn man bei J, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.10.2020 um 05:28 auf https://www.sn.at/kolumne/spitze-feder/zeitvertreib-im-stau-wie-dazumal-65137153