Zwölf durch zwei ist Sex

Autorenbild

Neulich im Fond des Familienautos auf der Fahrt zum Fußballtraining. Der Sohnemann (8) bekommt vom Klassenkollegen P. eine Rechenaufgabe gestellt: "Wie viel ist zwölf durch zwei?" - "Sechs." - "Hihi. Sex. Verstehst?" - "Nein." - "Na, wie viel ist zwölf durch zwei?" - "Sechs." - "Hihi. Sex. Alles klar?" - "Nö." P. atmet tief durch. "Na, Sex! Weißt nicht, was ich mein?" - "Keine Ahnung." Resignation auf der einen sowie Ratlosigkeit auf der anderen Seite führen zu einer kleinen Pause. Dann versucht es P. ein letztes Mal: "Zwölf durch zwei ist Sex. Seeex!!" Diesmal gibts nicht einmal mehr eine Antwort. "Na, kennst das nicht: Sex?" - "Nein." - Kurze Pause. "Ich eigentlich auch nicht."

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 19.01.2019 um 08:24 auf https://www.sn.at/kolumne/spitze-feder/zwoelf-durch-zwei-ist-sex-63427579