Salzburgring: Das letzte Rennen des Jochen Rindt

Jochen Rindt am 30. August 1970 am Salzburgring – es wurde sein letzter Rennsieg.  SN/anrather
Jochen Rindt am 30. August 1970 am Salzburgring – es wurde sein letzter Rennsieg.

Auf den Tag genau gestern vor 50 Jahren bestritt Jochen Rindt sein letztes Rennen. Es war der 30. August 1970. Knapp ein Jahr nach der Eröffnung des Salzburgringes luden SAMTC und ÖASC eine illustre Runde von Formel-1-Stars in den Nesselgraben ein, wo unter dem Namen "Salzburger Festspielpreis" ein Formel-2-Rennen durchgeführt wurde. An der Spitze des hochkarätigen Feldes stand der zu diesem Zeitpunkt in der Formel-1-WM führende Rindt. Er kam von einem Kurzurlaub in Altmünster, der Salzburgring war für ihn Zwischenstation ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.11.2020 um 09:48 auf https://www.sn.at/kolumne/sport/salzburgring-das-letzte-rennen-des-jochen-rindt-92167405