Ich koche - also bin ich

Wenn alle Lokale geschlossen sind, sollten wir schleunigst aus dieser Not daheim eine köstliche Tugend machen.

Autorenbild

Ingwertee mit Zitronensaft, lautet das Gebot der Stunde. Der geht so: Etwa zwei Zentimeter Ingwer schälen, in dünne Scheiben schneiden und 20 Minuten in etwa zwei Liter Wasser köcheln. Dann kräftig pfeffern, den Saft zweier Zitronen und zwei Esslöffel Honig hinzugeben - fertig. Dieser Tee schmeckt nicht nur hervorragend, er aktiviert auch die Abwehrkräfte. Der wahre Connaisseur fügt übrigens noch einen kräftigen Schuss Apfelschnaps hinzu. Das könnte nebenbei auch helfen, so manchen Lagerkoller besser zu ertragen.

Der Weg ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.01.2021 um 09:11 auf https://www.sn.at/kolumne/teufelskueche/ich-koche-also-bin-ich-84945328