Wissen

Mit oder an Corona erkrankt: Was es mit der Kritik an den Spitalszahlen auf sich hat

Im Gegensatz zu anderen Ländern ist in Österreich bekannt, wie viele Patienten mit der Nebendiagnose Covid-19 im Krankenhaus liegen. Dennoch gibt es immer wieder Kritik an den Zahlen. Auch deshalb will das Gesundheitsministerium nun nachbessern.

Wer liegt tatsächlich in den heimischen Spitälern? Patientinnen und Patienten, die mit oder die wegen Corona eingeliefert wurden? (Symbolbild) SN/zubada - stock.adobe.com
Wer liegt tatsächlich in den heimischen Spitälern? Patientinnen und Patienten, die mit oder die wegen Corona eingeliefert wurden? (Symbolbild)

Eigentlich liegt ja kaum jemand wegen einer Coronaerkrankung im Krankenhaus. Vielmehr wird man wegen eines Skiunfalls oder eines Schlaganfalls eingeliefert - und dann halt noch zufällig positiv auf das Virus getestet.

Diese These ist eine der weitverbreitetsten bei jenen, die Covid-19 nach wie vor für eine überbewertete Krankheit halten. Doch ist an der These irgendetwas dran? Rückenwind für die Kritiker kommt dieser Tage aus Dänemark: Es sei monatelang nicht unterschieden worden, ob Covid-19 bei Spitalspatienten als Haupt- oder ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.05.2022 um 01:01 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/mit-oder-an-corona-erkrankt-was-es-mit-der-kritik-an-den-spitalszahlen-auf-sich-hat-115991779