Wissen

Was über die brasilianische Variante bekannt ist

Nach der britischen und der südafrikanischen ist nun auch eine brasilianische Variante in Österreich angekommen. Was bedeutet das etwa für die Impfung gegen das Virus?

Das Virus hält die Welt weiter in Atem – in all seinen Varianten (Symbolbild). SN/stock.adobe.com/siarhei
Das Virus hält die Welt weiter in Atem – in all seinen Varianten (Symbolbild).

Der Verdachtsfall ist bereits zwei Wochen alt. Doch erst seit Montag steht fest, dass auch eine brasilianische Variante des Coronavirus in Österreich angekommen ist. Bei dem in der Stadt Salzburg aufgetretenen Fall handelt es sich laut Andreas Bergthaler, Virologe beim Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, jedoch nicht um die gängige brasilianische Variante P.1 (B.1.1.28.1), sondern um jene mit dem Namen P.2 (B.1.1.28.2). Zu dieser Variante sind noch deutlich weniger Fakten bekannt als zu P.1. Dennoch sind ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.01.2023 um 08:06 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/was-ueber-die-brasilianische-variante-bekannt-ist-100804702