Chorherr-Prozess

Christoph Chorherr nach Freispruch im Interview: "Ohne meine Mutter hätte ich das nicht zahlen können"

Der Ex-Grün-Politiker spricht im SN-Interview über fünf Jahre Vorverurteilung und enorm hohe Anwaltskosten.

Fünf Jahre „systematischer Vorverurteilung“: Christoph Chorherr im SN-Interview nach dem Freispruch in erster Instanz.  SN/APA/ROLAND SCHLAGER
Fünf Jahre „systematischer Vorverurteilung“: Christoph Chorherr im SN-Interview nach dem Freispruch in erster Instanz.

Herr Chorherr, was ist Ihr Resümee nach dem Freispruch in erster Instanz? Christoph Chorherr: Natürlich bin ich unglaublich erleichtert über den Freispruch nach fünf Jahren. Vor allem bin ich erleichtert darüber, dass das Urteil so eindeutig ausgefallen ist: nicht im Zweifel, sondern als glatter Freispruch von allen Vorwürfen. Dankbar bin ich vor allem meiner 87-jährigen Mutter. Weil ich die gewaltigen Rechtsanwaltskosten, die angefallen sind, ohne ihre Ersparnisse nicht hätte zahlen können.

Wie viel hat Sie der Prozess bisher ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.01.2023 um 12:37 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/chorherr-prozess-christoph-chorherr-nach-freispruch-im-interview-ohne-meine-mutter-haette-ich-das-nicht-zahlen-koennen-133024630