Innenpolitik

Coronaimpfungen werden zur Eintrittskarte

In Österreich arbeitet man an der rechtlichen Grundlage für einen Impfnachweis mittels QR-Code. Das Vorbild könnte Israel sein.

 SN/stefanie schenker

Israel ist Europa zumindest zwei Schritte voraus. Erst wurde ein gewaltiges Tempo bei den Impfungen vorgelegt, nun werden Geimpften (und Genesenen) erstmals mehr Freiheiten zugestanden: Sie dürfen Kultur- und Sportveranstaltungen besuchen, ins Fitnessstudio gehen oder im Hotel übernachten.

Österreich dürfte im Lauf des zweiten Quartals bei den Impfungen dorthin vordringen, wo Israel heute ist. Spätestens dann muss es Erleichterungen geben. Welche genau, ist noch offen. Fix ist aber, dass das Modell Israel - der Nachweis, geimpft oder genesen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.03.2021 um 08:56 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/coronaimpfungen-werden-zur-eintrittskarte-100150597