Innenpolitik

Die Wahl fiel auf den Salzburger Erzbischof Franz Lackner

Der Salzburger Erzbischof Franz Lackner wurde zum neuen Vorsitzenden der Österreichischen Bischofskonferenz gewählt. Er löst damit den Wiener Kardinal Christoph Schönborn (75) ab, der den Vorsitz nach 22 Jahren abgeben wollte.

Er ist der logischer Nachfolger an der Spitze der Österreichischen Bischofskonferenz - und er galt von Beginn an als erste Wahl: Salzburgs Erzbischof Franz Lackner wurde am Dienstag bei der Vollversammlung der österreichischen Bischöfe im steirischen Mariazell zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er löst damit den Wiener Kardinal Christoph Schönborn ab, der 22 Jahre an der Spitze des heimischen Episkopats gestanden war.

Der 63 Jahre alte Lackner war bereits seit 2015 stellvertretender Vorsitzender der Bischofskonferenz. Zum Erzbischof von Salzburg ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2020 um 12:19 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/die-wahl-fiel-auf-den-salzburger-erzbischof-franz-lackner-88960732