Wintersport

Reichelts Anwalt Pott: "Verfahren brachte Unruhe in die Mannschaft"

Hannes Reichelts Anwalt über die nun eingestellten Dopingermittlungen gegen den Skistar.

Hannes Reichelt hat auch nach seinem Anwalt Hans-Moritz Pott harte Zeiten durchgemacht. SN/gepa pictures/ christian walgram
Hannes Reichelt hat auch nach seinem Anwalt Hans-Moritz Pott harte Zeiten durchgemacht.

Ende Mai 2019 geriet der Radstädter Skirennläufer Hannes Reichelt plötzlich in den Sog der "Operation Aderlass". Er hatte sich lange Zeit Trainingspläne von einem der Beschuldigten (einem Schulfreund) schreiben lassen, vage Anschuldigungen eines weiteren Beschuldigten bestätigten sich nicht. Nach der Einstellung des Verfahrens durch die Staatsanwaltschaft sprachen die SN mit Reichelts Anwalt Hans-Moritz Pott aus Schladming.

Warum dauerte es fast fünf Monate, bis die Unschuld von Hannes Reichelt in Sachen Doping erwiesen war? Hans-Moritz Pott: Es gab ja ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2021 um 02:17 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/reichelts-anwalt-pott-verfahren-brachte-unruhe-in-die-mannschaft-77788879