Martin Hölzl

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

P. Vital Martin Hölzl OH (* 9. April 1871 in Mauterndorf; † 13. April 1956 in Linz, .)[1] war ein römisch-katholischer Geistlicher, insbesondere Pfarrer von Krimml, dessen Ehrenbürger er wurde.

Leben

Martin Hölzl war der Sohn des Martin Hölzl und dessen Ehefrau Helena, geborene Leisinger.

Martin besuchte das Salzburger Priesterseminar, wurde am 10. August 1893 zum Priester geweiht, feierte seine Primiz in Zell am See und wirkte als Geistlicher in verschiedenen Pfarren des Landes Salzburg. Von 1911 bis 1930 war er Pfarrer in Krimml. Danach trat er in den Orden der Barmherzigen Brüder ein und widmete sich insbesondere der Krankenhausseelsorge. Neben seiner Tätigkeit als Pfarrer war Hölzl leidenschaftlicher Musikant, Volksliedsammler und Herausgeber einiger bedeutender Liederbücher.

Er war

Ehrungen

Dem Oblaten und Konventpriester P. Vital Martin Hölzl wurde die Urkunde, die ihn zum Ehrenbürger von Krimml im Pinzgau ernennt, im Konvent der Barmherzigen Brüder in Linz vom Krimmler Bürgermeister 1934 überreicht.[2]

Quellen

Einzelnachweise

  1. Taufbuch der Pfarre Mauterndorf, Band 4, S. 187.
  2. ANNO, Salzburger Kirchenblatt, Ausgabe vom 11. Jänner 1934, Seite 7