Walter Stockinger

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diplom-Kaufmann Walter Stockinger (* 21. Juni 1924 in der Stadt Salzburg; † 16. Juni 1999 ebenda) war Sparkassendirektor und Salzburger SPÖ-Politiker.

Leben

Walter Stockinger maturierte 1942 an der Handelsakademie Salzburg und studierte an der Hochschule für Welthandel in Wien (Abschluss Diplomkaufmann 1944). Nach Kriegsdienst und Kriegsgefangenschaft unterrichtete er 1945 bis 1947 an einer kaufmännischen Berufsschule und wurde 1947 Leiter der Volkswirtschaftlichen Abteilung der Salzburger Arbeiterkammer. Ab 1961 war er Abteilungsleiter, von 1965 bis 1971 Direktor-Stellvertreter der Salzburger Sparkasse. 1967 wurde ihm der Titel "Direktor" verliehen. Von 1971 bis 1979 war er Sparkassenleiter-Stellvertreter, seit 1973 mit dem Titel "Generaldirektor-Stellvertreter".

Von 1972 bis 1980 war er Mitglied des Aufsichtsrates der Girozentrale und der Bank der Österreichischen Sparkassen AG.

Politische Karriere

1947 trat Walter Stockinger der SPÖ bei. 1953 wurde er Leiter der BSA-Landesfachgruppe Wirtschaft, 1958 Obmann der BSA-Landesfachgruppe Wirtschafter und Journalisten.

Vom 19. Juni 1964 bis zum 15. Oktober 1979 war Stockinger Abgeordneter zum Salzburger Landtag, ab 1976 als SPÖ-Klubvorsitzender.

Quelle