Wirtschaft

Ohne Impfung keine Aufträge: Palfinger lässt im Ausland impfen

Die Industrie hat das Warten satt. Weil Betriebe mangels Impfung internationale Ausschreibungen verpassen, will man im Inland eine Vorreihung. Manche Unternehmen wie der Salzburger Kranbauer Palfinger lassen Schlüsselkräfte auch im Ausland impfen.

 SN/picturedesk.com/willfried gredler-oxenbauer

"Wir verlieren mittlerweile Aufträge, die sich über die nächsten drei bis fünf Jahre erstrecken, weil unsere Mitarbeiter nicht vor Ort sein können", sagt Palfinger-Chef Andreas Klauser. Die heimische Industrie drohe angesichts der weiter fehlenden Möglichkeit, wichtige Schlüsselarbeitskräfte impfen zu lassen, ins Hintertreffen zu geraten. Internationale Konkurrenten hätten längst geimpft.

"Wir haben daher selbst rund 40 Mitarbeiter, die dringend international unterwegs sein müssen, im Ausland impfen lassen", sagt Klauser. Konkret wurden die Schlüsselkräfte des Salzburger Kranbauers in Serbien mit ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.04.2021 um 09:02 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/ohne-impfung-keine-auftraege-palfinger-laesst-im-ausland-impfen-102120547