Wirtschaft

Personalnot durch Quarantäne: "Im Moment pfeift es durch"

Mit steigenden Infektionszahlen wächst auch die Personalnot in den Betrieben. Der Ruf der Wirtschaft nach lockereren Quarantäneregeln wird lauter.

 SN/imago

Freitesten funktioniert je nach Bundesland unterschiedlich

Die Regeln zum Freitesten aus der zehntägigen Quarantäne sind nicht in ganz Österreich einheitlich. Grundsätzlich gilt aber laut den Vorgaben des Bundes seit 8. Jänner 2022: Freitesten kann man sich frühestens am fünften Tag nach dem Beginn der Absonderung durch die Gesundheitsbehörde. Früher dauerte die Quarantäne grundsätzlich 14 Tage und man konnte sich erst nach zehn Tagen freitesten. Die Quarantäneregeln gelten auch für Kontaktpersonen, doch gelten seit 8. Jänner dreifach Geimpfte nicht ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.05.2022 um 06:02 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/personalnot-durch-quarantaene-im-moment-pfeift-es-durch-118425733