Neue Freiheit: Für Frauen nur bedingt

Vorsichtig sein, Wege meiden, nicht vertrauen. Wollen Frauen im öffentlichen Raum sicher sein, sollten sie sich einschränken. Eigentlich eine Zumutung.

Autorenbild
 SN/eugenepartyzan - stock.adobe.com

Nach langen Monaten des unfreiwilligen Rückzugs wollen wir wieder einmal in die Stadt gehen, eine Kleinigkeit essen, dann noch in eine Bar. Ein Freundinnenabend. Nicht Berlin, nicht London, Salzburg. "Wo parkst du? Weil dann parke ich auch dort." Die Frage kommt mir eigenartig vor. Später am Abend frage ich nach, ob die Freundin in den Lockdowns eine Parkphobie ausgefasst habe. Sie lacht nicht. Schon seit Jahren, sagt sie, gehe sie nur mehr aus, wenn sie keinen ihrer ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 03.08.2021 um 07:52 auf https://www.sn.at/kolumne/frauensache/neue-freiheit-fuer-frauen-nur-bedingt-106436056