Er sucht Antwort auf die "brennenden Fragen der Bürger"

Oskar Herics folgt den Milliarden, die die Europäische Union ausgibt. Österreichs Mann im EU-Rechnungshof ist Prüfer aus Leidenschaft.

Autorenbild

Das Erstaunlichste an Oskar Herics, Österreichs Vertreter im EU-Rechnungshof, ist, dass er an diesem Ort ist. Sogar seine Freunde seien verwundert gewesen, als er 2014 von Wien nach Luxemburg, dem Sitz der europäischen Kontrollbehörde, gewechselt sei, erzählt der gelernte Jurist. Denn er sei nie viel gereist, sagt er - und ist bis heute sehr eng seiner Heimat im Südburgenland verbunden.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 48 Stunden lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 48 Stunden Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Artikel auf SN.at können Sie auch einzeln kaufen

Registrieren Sie sich bei unserem Partner Selectyco
und erhalten Sie 2,50 Euro Gratisguthaben!

Aufgerufen am 18.02.2018 um 11:31 auf https://www.sn.at/kolumne/fruehstueck-in-bruessel/er-sucht-antwort-auf-die-brennenden-fragen-der-buerger-23552212

Kommentare