Erste Tourismuswerbung: Guet kaltes Bier und schöne Häuser

Ob wahr oder falsch: Das vermeintliche Humboldt-Zitat wurde am Mönchsberg auf einer Marmortafel verewigt.  SN/Michael Stadler
Ob wahr oder falsch: Das vermeintliche Humboldt-Zitat wurde am Mönchsberg auf einer Marmortafel verewigt.

Die Coronakrise und die damit einhergehenden Maßnahmen haben Reisen fast komplett unmöglich gemacht. Klare Perspektiven, wie es weitergeht, gab es am Dienstag weder für die heimischen Touristiker, die ihre Betriebe seit Monaten geschlossen halten müssen, noch für buchungsfreudige Gäste. Deshalb bleiben wir in dieser Kolumne im Land - und reisen lediglich in der Zeit.

Salzburgs Schönheit zieht Reisende seit Jahrhunderten an. Darüber geschrieben wird ebenso lang: Reisetagebücher gab es schon im Mittelalter. Echte Reiseliteratur entstand schließlich mit der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.04.2021 um 08:26 auf https://www.sn.at/kolumne/geschaefte-und-geschichte/erste-tourismuswerbung-guet-kaltes-bier-und-schoene-haeuser-102074332