"Gesottener Biber, mit brauner Butter begossen"

Autorenbild
In alten Kochbüchern findet man Rezepte für Biber als Fastenspeise SN/herzog august bibliothek wolfenbüttel/diglib.hab.de/
In alten Kochbüchern findet man Rezepte für Biber als Fastenspeise

Der Biber ist in Salzburg auf dem Vormarsch. Rund 250 Tiere leben aktuell im Bundesland. Und das ungefährdet, denn die Tiere sind geschützt. Früher landeten sie hingegen öfter im Suppentopf, zumindest in der Fastenzeit.

Ab Aschermittwoch war Fleisch verboten. Schon vor Hunderten von Jahren wusste man sich aber zu helfen und legte die Regeln etwas weiter aus: Der Biber schwamm schließlich im Wasser und hatte Flossen, also zählte er als Fisch. Oder wie in einer Schrift im 14. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.05.2022 um 10:55 auf https://www.sn.at/kolumne/geschaefte-und-geschichte/gesottener-biber-mit-brauner-butter-begossen-118145479