Das bietet Apples größter Konkurrent

Samsungs neues Premium-Smartphone im Test: Das Note 8 überrascht nicht, es beeindruckt aber. Und auch das Akku-Drama scheint gelöst.

Autorenbild
Klickfit Ralf Hillebrand
Charakteristisch für die Note-Reihe ist der S Pen, ein mit dem Gerät mitgelieferter Digitalstift. SN/samsung
Charakteristisch für die Note-Reihe ist der S Pen, ein mit dem Gerät mitgelieferter Digitalstift.

So haben sich die Zeiten geändert. Noch vor wenigen Jahren hat die Smartphone-Branche ehrfürchtig darauf gewartet, dass Apple ein neues iPhone präsentiert - um wenig später die vorgestellten Innovationen mehr oder minder dreist zu kopieren. Seit der Präsentation des Samsung S6 Edge im Frühjahr 2015 wird man jedoch das Gefühl nicht mehr los, dass Apple abwartet, was Samsung in den ersten neun Monaten des Jahres auf den Markt bringt, um dann selbst im Herbst nachzuziehen.

Die neueste Steilvorlage machte Samsung Ende August. In New York wurde das Note 8 vorgestellt, das nun diesen Freitag auch nach Österreich kommt. Die Note-Reihe ist die zweite Premiumserie neben den S-Modellen. Charakteristisch ist der S Pen, ein in das Gerät eingebauter Digitalstift. Mit dem Stift können selbst bei gesperrtem Bildschirm Notizen geschrieben oder Zeichnungen gemacht werden. Und der Stift dient auch als Dolmetscher - hält man ihn über ein Wort, wird es übersetzt.

Die Qualität des neuen S Pen ist beeindruckend. Es gibt kaum Latenz, die Druckempfindlichkeit wurde optimal ausgelotet. Es bleibt lediglich ein Zielgruppenproblem. Wer außer verplanten Managern oder Journalisten möchte auf seinem Smartphone Notizen machen?

Neben dem S Pen fällt vor allem die Kamera auf. Das Note 8 bietet eine Dual-Kamera, bestehend aus einem Tele- und einem Weitwinkelobjektiv. Huawei, LG, aber auch Apple setzen schon länger auf eine derartige Ausstattung.

Doch die wohl wichtigste Erkenntnis für Samsung: Der Akku des Note 8 macht keinerlei Probleme. Nachdem das Vorgängermodell vergangenes Jahr vom Markt genommen werden musste, da die verbaute Batterie überhitzen konnte, fällt der Akku nun etwas kleiner aus. Er hält aber dennoch rund zwei Tage.

Eine weitere Neuerung ist der erweiterte Multi-Window-Modus, mit dem gepaarte Apps nun auf Knopfdruck auf einem zweigeteilten Bildschirm genutzt werden können. Das Gerät selbst ist mit 6,3 Zoll (16 Zentimeter) eines der größten Smartphones auf dem Markt.

Ansonsten bietet das Note 8 das, was man schon vom S8 gewohnt ist: ein Infinity Display, das sich beinahe über die gesamte Frontseite erstreckt, gerundete Kanten sowie Gesichts- und Irisscanner.

Samsungs Note 8 überrascht nicht. Denn die zentralen Funktionen sind entweder erwartet worden oder schon durch die S-Reihe bekannt. Dennoch beeindruckt Samsungs neues Premiumgerät. Denn all das, was das bis dato wohl weltbeste Smartphone, das S8, bietet, wurde noch um ein paar Prozent weiterentwickelt. Abschreckend wirkt lediglich der mehr als
ordentliche Preis von 999 Euro. Doch offenbar ist der Trend nicht mehr abzuwenden, dass man für die besten Smartphones 1000 Euro oder mehr auf den Tisch legen muss.

Aufgerufen am 13.12.2018 um 05:37 auf https://www.sn.at/kolumne/klick-fit/das-bietet-apples-groesster-konkurrent-17357989

Schlagzeilen