Betrüger setzen immer öfter auf die Online-Dating-Masche

Ein Flirt im Web kann fatale Folgen haben. Wie man sich vor Cyberkriminellen schützt, die amouröse Absichten vorgaukeln.

Autorenbild
Durch Online-Dating-Maschen haben sich Cyberkriminelle allein in den USA 2019 rund 201 Millionen Dollar (170 Millionen Euro) erschlichen. SN/APA/HELMUT FOHRINGER
Durch Online-Dating-Maschen haben sich Cyberkriminelle allein in den USA 2019 rund 201 Millionen Dollar (170 Millionen Euro) erschlichen.

Plötzlich poppt auf einem Social-Media-Kanal eine Nachricht auf. Eine auffällig attraktive Frau schreibt, dass sie gerne Kontakt aufnehmen würde. Der Hintergrund: Man habe sich auf einer Konferenz, einem Konzert, einer großen Hochzeit kurz gesehen, sei aber nicht wirklich ins Gespräch gekommen. Jetzt würde die Dame das eben gerne nachholen. Ein paar Nachrichten später bittet die neue Bekanntschaft um Geld. Etwa um sich ein Ticket für den Flug von ihrem Heimatort nach Salzburg kaufen zu können. Doch die Frau kommt nie ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.09.2020 um 07:29 auf https://www.sn.at/kolumne/klick-fit/klickfit-betrueger-setzen-immer-oefter-auf-die-online-dating-masche-92643517