Passwörter muss man nicht dauernd ändern

Autorenbild
 SN/pixabay/mohamed hassan

Auf den ersten Blick wirkt der Aufruf erstaunlich. Doch er ist sinnvoll. Diese Woche sprach sich der deutsche Weisenrat für Cyber-Sicherheit und somit sechs Fachprofessorinnen und -professoren dagegen aus, dass Passwörter verfallen. Oder in gewissen Abständen verpflichtend neu vergeben werden müssen - so wie es in vielen Unternehmen der Fall ist. Ein Wechsel sei nur dann zu empfehlen, wenn es Anzeichen gebe, dass das Kennwort ausgespäht wurde.

Der Hintergrund: Wer regelmäßig seine Zugangsdaten ändern muss, neigt dazu, fortlaufende ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.01.2021 um 01:56 auf https://www.sn.at/kolumne/klick-fit/klickfit-passwoerter-muss-man-nicht-dauernd-aendern-89354299