Was kann das erste Tablet für Senioren?

Der Linzer Hersteller emporia hat den ersten Tablet-Computer für die Zielgruppe 65 plus lanciert. Das Gerät im SN-Check.

Autorenbild
Das emporia-Tablet samt Standfuß. SN/emporia
Das emporia-Tablet samt Standfuß.

Glaubt man den Produzenten, ist es eine Weltneuheit. Und zwar eine, die ihren Ursprung in Österreich hat: Vor wenigen Tagen brachte das Linzer Telekommunikationsunternehmen emporia das allererste Tablet für Senioren auf den Markt. Zwar stimmen die Angaben so nicht: Das US-Unternehmen GrandPad bietet seit 2014 Tablet-Computer für Ältere an. emporia ist jedoch die erste Firma, die es schaffen könnte, derartige Geräte (breitenwirksam) nach Europa und auch um die Welt zu bringen.

Aber was kann das emporia-Tablet? Im SN-Check ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.01.2022 um 11:50 auf https://www.sn.at/kolumne/klick-fit/klickfit-was-kann-das-erste-tablet-fuer-senioren-113415952