Wenn Microsoft drei Mal klingelt

Betrügerische Anrufe von angeblichen Microsoft-Mitarbeitern häufen sich wieder. Wie man damit umgehen sollte.

Autorenbild
Die Betrüger versuchen offenbar wieder, Opfer an den Haken zu bekommen. SN/fotolia
Die Betrüger versuchen offenbar wieder, Opfer an den Haken zu bekommen.

Gleich sieben Mal läutete bei einem SN-Leser in den vergangenen Tagen das Telefon - und zwar wegen desselben Anliegens. Vermeintliche Mitarbeiter des Windows-Entwicklers Microsoft wollten dem Anifer bei einem PC-Problem helfen. Viren hätten sich über seinen Computer hergemacht. Um zu verhindern, dass der Rechner gesperrt wird, müsse man ihn schleunigst reparieren. Dafür bräuchten die Anrufer aber vollen Zugriff auf den PC.

Der Anifer gewährte den angeblichen Microsoft-Angestellten glücklicherweise keinen Zugang zu seinem Computer. Vielmehr drohte er mit der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 08.02.2023 um 08:47 auf https://www.sn.at/kolumne/klick-fit/klickfit-wenn-microsoft-drei-mal-klingelt-100607170