So räumt man sein Instagram-Profil auf

Nicht nur um sich vor Steuerfahndern zu schützen, sollten Instagram-Nutzer ihr Profil auf Vordermann bringen. Wer seinen Account bewusster einrichtet, spart sich Zeit - und bekommt nur noch das angezeigt, was er sehen will.

Autorenbild
Auch Instagram lässt sich stark personalisieren. SN/AP
Auch Instagram lässt sich stark personalisieren.

In Frankreich droht bald all jenen Ungemach, die auf Facebook und vor allem auf Instagram Fotos von Schmuck, Autos oder Yachten posten. Denn das könnte die Steuerbehörden auf den Plan rufen. Doch selbst wenn die heimischen Behörden bereits Entwarnung gegeben haben, bietet es sich auch für österreichische Nutzer an, das eigene Instagram-Profil auf privat zu stellen. Und zwar nicht nur, um Finanzbehörden aus dem Weg zu gehen. Denn es könnte etwa auch für eine Jobbewerbung von Nachteil sein, wenn der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2020 um 07:23 auf https://www.sn.at/kolumne/klick-fit/so-raeumt-man-sein-instagram-profil-auf-60949126