Das Glaubwürdigkeitsproblem der SPÖ

Egal, ob man es von der taktischen Seite betrachtet, von der personellen oder von der inhaltlichen: Die SPÖ hat es nicht leicht in diesen Tagen.

Autorenbild

Jede Wette: Bei den traditionsreichen Erste-Mai-Feiern der Sozialdemokratie, die kommenden Mittwoch quer durch Österreich auf dem Feiertagsprogramm stehen, wird es aus sozialdemokratischem Munde nicht fehlen an antifaschistischen Treueschwüren, Attacken gegen die FPÖ und mehrfachen Beteuerungen, keinesfalls mit dieser Partei zusammenarbeiten zu wollen. All das wird verbunden sein mit bitteren Vorwürfen in Richtung ÖVP, die sich der Unterstützung der Freiheitlichen versichert hat, um der SPÖ das Kanzleramt zu entwinden.

Wir werden das am 1. Mai ebenso hören, wie wir ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2020 um 07:41 auf https://www.sn.at/kolumne/kollers-klartext/das-glaubwuerdigkeitsproblem-der-spoe-69448978