Die Freiheit könnte größer sein

Ewige Missstände, die aus Gewohnheit niemanden mehr aufregen: Österreich hat bei der Pressefreiheit Luft nach oben.

Autorenbild
 SN/freshidea - stock.adobe.com

Die international tätige Organisation "Reporter ohne Grenzen" bescherte Österreich kurz vor dem Tag der Pressefreiheit an diesem Montag ein wenig schmeichelhaftes Präsent. Unser Land erreichte in der alljährlich veröffentlichten Rangliste der Pressefreiheit einen nicht gerade ehrenhaften 17. Platz. Also weit hinter den führenden skandinavischen Staaten, hinter etlichen westeuropäischen Staaten, hinter der Schweiz, Kanada und Estland.

Nun darf besagte Rangliste durchaus mit einem Fünkchen Misstrauen gelesen werden. Dass beispielsweise ein Land wie Burkina Faso, wo soeben zwei spanische Journalisten ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.05.2021 um 03:06 auf https://www.sn.at/kolumne/kollers-klartext/die-freiheit-koennte-groesser-sein-103114681