Die ÖVP braucht dringend eine moralische Neuaufstellung

Die ÖVP wird sich möglicherweise demnächst wieder von Türkis auf Schwarz umfärben. Will sie einigermaßen an moralischer Autorität gewinnen, werden weiter gehende Schritte notwendig sein.

Autorenbild
Sebastian Kurz nach seiner Rücktrittsrede am 2. Dezember: Dieser finale Schritt wird für die moralische Neuaufstellung der ÖVP nicht reichen.  SN/APA/HERBERT NEUBAUER
Sebastian Kurz nach seiner Rücktrittsrede am 2. Dezember: Dieser finale Schritt wird für die moralische Neuaufstellung der ÖVP nicht reichen.

Man verzeihe die Ausdrucksweise, die weder den Gesetzen der politischen Korrektheit noch der weihnachtlichen Feiertagsstimmung entspricht. Aber die Feststellung "Du bist die Hure für die Reichen!", ausgesprochen vom damaligen Finanz-Generalsekretär Thomas Schmid und gerichtet an einen Kabinettsmitarbeiter im ÖVP-geführten Finanzministerium, ist ein Satz, der pickt und nicht mehr weggehen wird. Ganz ähnlich wie der mittlerweile Kultstatus genießende Stoßseufzer des früheren FPÖ-Generalsekretärs und Grasser-Freundes Walter Meischberger, der einst nicht wusste, wie er den Ermittlungsbehörden ein für ihn lukratives Luftgeschäft erklären sollte, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.01.2022 um 10:01 auf https://www.sn.at/kolumne/kollers-klartext/die-oevp-braucht-dringend-eine-moralische-neuaufstellung-114569416