Die ÖVP ist zurückgeworfen auf Feld eins

Österreich könnte bald jene Regierungskonstellation zurückhaben, die das Land jahrelang mit ihrer Blockadepolitik lahmgelegt hat.

Autorenbild
Bundeskanzler Nummer drei seit Oktober dieses Jahres: Karl Nehammer. SN/APA/GEORG HOCHMUTH
Bundeskanzler Nummer drei seit Oktober dieses Jahres: Karl Nehammer.

Die ÖVP, die in den vergangenen viereinhalb Jahren von Wahlerfolg zu Wahlerfolg eilte, ist also zurückgeworfen auf Feld eins. Es ist, als hätte es Sebastian Kurz nie gegeben. Wie einst sind es wieder die Landeshauptleute, die in der Volkspartei die Fäden ziehen. Wie einst hat sich die Partei wieder einmal einen Parteichef gegeben, der zwar niemanden zu Begeisterungsstürmen hinreißt, der aber der ÖVP-internen Logik entspricht: Karl Nehammer kommt aus Niederösterreich, er ist gut verankert in einer mächtigen ÖVP-Teilorganisation, er ist ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.05.2022 um 04:06 auf https://www.sn.at/kolumne/kollers-klartext/die-oevp-ist-zurueckgeworfen-auf-feld-eins-113564830