E-Auto - und alles wird gut?

Strom statt Diesel: An dieser Umrüstung geht, so scheint es, kein Weg vorbei. Es stellen sich aber einige Fragen.

Autorenbild

Elektromobilität ist also das Gebot der Stunde, wenngleich der Verzicht auf fossile Treibstoffe das Leben mitunter ein wenig mühsam macht. Das musste auch der grüne Sportminister Werner Kogler erfahren, als er zum Nachtslalom nach Schladming anreiste: Weil die in seinem Ministerium zur Verfügung stehenden E-Autos es ohne Tankstopp nicht bis ins steirische Ennstal geschafft hätten, musste der Vizekanzler ein elektromobiles Fahrzeug anmieten. Und weil es seinem Chauffeur nicht erlaubt war, ein Leihauto zu lenken, mussten Kogler und sein Kabinettschef selbst ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2020 um 12:45 auf https://www.sn.at/kolumne/kollers-klartext/e-auto-und-alles-wird-gut-83539030