Dieser Kirchenmann hat den Kopf verloren

Autorenbild

Bei dieser Heiligendarstellung ist etwas ver-rückt: Der Kopf mit der Bischofsmütze sitzt nicht auf dem richtigen Fleck, der Kirchenmann trägt ihn in seinen Händen. Eine drastische Bildszene gleich beim Eingang der mittelalterlichen Pfarrkirche in Bad Vigaun.

Das marmorne Relief über dem Südportal nimmt Bezug auf den Schutzheiligen Dionysius. Der frühchristliche Märtyrer war nach der "Legenda aurea" der erste Bischof von Paris. Nach seiner Enthauptung durch die Römer auf dem Montmartre soll er mit seinem Kopf in den Händen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.10.2021 um 02:26 auf https://www.sn.at/kolumne/kulturklauberin/dieser-kirchenmann-hat-den-kopf-verloren-110539222