Eine Salzburger Weltbühne im Kleinen

Auf der Mariensäule auf dem Domplatz findet sich eine alte Landkarte.

Autorenbild

Die ganze Welt dreht sich um Salzburg. Dieses Selbstverständnis spiegelt die Mariensäule auf dem Domplatz in einem Detail. Im Frühjahr hat sie ihren Auftritt auf dem freien Platz, bevor er im Sommer mit dem "Jedermann" der Festspiele wieder zur Weltbühne wird.

Blick auf die Mariensäule in ihrer ganzen Größe.  SN/robert ratzer
Blick auf die Mariensäule in ihrer ganzen Größe.

Das barocke Denkmal stammt aus der Hand der Brüder Wolfgang und Johann Baptist Hagenauer. Sie schufen es zwischen 1766 und 1771 im Auftrag von Fürsterzbischof ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.05.2022 um 02:24 auf https://www.sn.at/kolumne/kulturklauberin/eine-salzburger-weltbuehne-im-kleinen-120865180